Vebatec Epoxy Basisharz


  • Untergründe: Mineralische Untergründe, Beton, Estrich, Holzwerkstoffe.
  • Verwendung: Grundierungsharz, Gießharz für den Rissverschluß im Bodenbereich, Bodenbeschichtung
  • Basisharz für: Epoxy-Mörtel und Reparaturmassen mit unterschiedlichen Füllstoffen.

Beschreibung:
Vebatec Epoxy Basisharz ist ein vielseitiges Produkt für ein breites Anwendungsspektrum. Lösemittelfrei, geeignet für die Verwendung im Innen- wie Außenbereich. Vielseitig als Basismaterial zur Herstellung von Grundierungen, Beschichtungen und Reparaturmassen mit verschiedensten Füllstoffen und für verschiedene Untergründe.

Anwendung:
Verwendung für horizontale Anwendungen. Verwendung als Grundierung mit anschließende Epoxy-Beschichtungen oder Beschichtungen aus mineralischem Mörtel. Verwendung als Gießharz für den Rissverschluß im Beton- und Estrichbereich. Basisharz zum Erstellen von Reparaturmassen mit unterschiedlichen Füllstoffen z.B. feuergetrocknetem Quarzsand mit verschiedensten Sieblinien, Holzspäne, Pigmente oder Holzmehl für die Holzrestauration, etc. Oberflächenbeschichtungen durch Zugabe von Pigmenten. Bei Verwendung als Basisharz einer Mörtelmischung für die vertikale oder Überkopfverarbeitung ist die Zugabe von Stellmitteln / Thixotrophierungsmitteln erforderlich. z.B. Sylothix 53® oder Promaxon D®.

Verarbeitung:
Untergrund:
Trocken, staubfrei, fest und tragfähig, frei von trennenden Substanzen. Verträglich mit Epoxidharzen.

Vebatec Epoxy Basisharz:
Härter in das Harzgebinde einfüllen und mit geeignetem Mischwerkzeug (Langsam laufende Bohrmaschine mit Rührwerkzeug oder mit Rührwerkzeug per Hand gut durchmischen, mindestens 3 Minuten). Es empfiehlt sich nach dem Vermischen die Mischung in ein weiteres Behältnis umzufüllen und nochmals kurz durchzumischen. Danach verarbeiten.

Vebatec Epoxy Basisharz mit Füllstoffen:
Bei der Verarbeitung zum Reparaturmörtel oder als Holzspachtel oder dem Einfärben mit Pigmenten werden die gewünschten Füllstoffe (z.B. Quarzsand, Stellmittel, Holzmehl, Holzspäne, Pigmente, etc.) in die Harzkomponente eingerührt. Das Harz in ein so großes Behältnis umfüllen, das für die Aufnahme aller Inhaltsstoffe ausreichend groß ist. Die Inhaltstoffe einmischen, bis die gewünschte Konsistenz und eine gleichmäßig, homogene Masse vorliegt. Die zu verarbeitende Endmischung soll nicht zu trocken sein, eine gut klebrige Konsistenz aufweisen. Erst nach Erreichen der gewünschten Konsistenz und Zugabe aller Inhaltsstoffe den Härter dazugeben und durchmischen. Es ist auf eine gute Durchmischung zu achten. Eine ungenügende Durchmischung führt zu Härtungsstörrungen. Es empfiehlt sich nach dem Vermischen die Mischung in ein weiteres Behältnis umzufüllen und nochmals kurz durchmischen. Danach Verarbeiten. Beim Einmischen der Füllstoffe ist eine Klumpenbildung (Speziell bei Pigmenten) zu vermeiden. Einfärben mit Epoxy-Pigmentpasten oder Vebatec Pigmentpulver. 5% Gewichtsanteil Pigmente ist bei der Einfärbung erforderlich.

Grundsätzlich:
Höhere Umgebungstemperaturen und Verarbeitungstemperaturen beschleunigen die chemischen Reaktionen z.B. den Aushärtungsverlauf. Niedrige Temperaturen verzögern die chemischen Reaktionen.

Produkt nur in Verbindung mit dem Merkblatt "Technische Information" zu diesem Produkt verwenden. Sie finden das Merkblatt in der rechten Spalte.


Wie können wir Ihnen helfen?

Vebatec Profidicht

Vebatec Sprint

ein Hochleistungs-Dichtstoff mit schneller Durchhärtung. Zum Produkt

Kontakt

Vebatec GmbH
Frankfurter Strasse 121
D-63303 Dreieich
Tel.: +49 (0) 6103 728878
Fax: +49 (0) 6103 728879
E-Mail: info@vebatec.de

Vebatec auf: